Fotopädagogik

Was ist Fotopädagogik?
Die Fotopädagogik ist eine neue kunstpädagogische Richtung und bedeutet das didaktische Heranführen von Kindern und Jugendlichen an die Fotografie. Sie soll unter anderem zur Förderung von Kreativität, Anregung zur Selbstreflexion sowie zur Vermittlung von Medienkompetenz beitragen.
 
Was gestaltet sich ein Fotoprojekt?
Die Fotoprojekte richten sich dabei an Kinder und Jugendlichen jeden Alters. Im Rahmen einer gemeinsamen Einführung werden zunächst die Grundlagen erarbeitet: Wie funktioniert der Fotoapparat? Wie heißen die verschiedenen Bestandteile? Worauf muss man beim Fotografierenachten? Hierbei vermittle ich meine Kenntnisse als (Hobby)Fotograf kindgerecht und praxisbezogen. Anschließend können die Teilnehmer eigenständig fotografieren. Der letzte Schritt ist die Präsentation. 
 
Durch die Anwendung professioneller Bildbearbeitungstools sollen zudem Manipulationsmöglichkeiten von Fotos verdeutlicht werden. 
 
Ziele des Projektes im Überblick 
• Förderung von Kreativität 
• Verbesserung von Ausdruckskraft und Sprachkompetenz
• Steigerung des Selbstvertrauens 
• Anregung zur Selbst- und Fremdwahrnehmung
• Kritisches Hinterfragen von Fotos und Medieninhalten